vergrößernverkleinern
Marcel Kittel freut sich über einen Etappensieg
Marcel Kittel freut sich über einen Etappensieg © Getty Images

Mit einer Energieleistung sprintet Marcel Kittel bei der Abu Dhabi Tour zum Etappensieg und entreißt Caleb Ewan den sicher geglaubten Sieg.

Nach dem Sturzpech vom Vortag hat sich Marcel Kittel (Quick-Step Floors) beeindruckend revanchiert und den zweiten Abschnitt der Abu Dhabi Tour gewonnen.

Der 28-Jährige fing nach 153 Kilometern rund um Abu Dhabi den Australier Caleb Ewan mit einer Energieleistung im Massensprint praktisch auf der Ziellinie ab.

Ewan hatte die Arme bereits zum Jubeln vom Lenker genommen, als Kittel sich um Reifenstärke noch vorbeischob.

Für den Thüringer war es inklusive des Gesamtsieges bei der Dubai-Tour bereits der fünfte Erfolg in der noch jungen Saison. "Gestern habe ich ein bisschen Haut verloren, heute hat es dafür prima geklappt", sagte Kittel, dessen Timing perfekt war: "Ich bin im letzten Moment angetreten und wusste, ich bin sehr schnell, aber nicht, ob es noch reicht."

Cavendish bleibt vorne

Dritter wurde der Brite Mark Cavendish, Sieger der ersten Etappe und weiter Gesamtführender. Als guter Fünfter platzierte sich Sprinttalent Phil Bauhaus (Sunweb) ebenfalls im Spitzenfeld. Der Rostocker Andre Greipel (Lotto-Soudal) musste sich mit Rang neun begnügen.

Bei der viertägigen Rundfahrt in den Vereinigten Arabischen Emiraten kommen am Samstag die Kletterer wie der Spanier Alberto Contador, Nairo Quintana (Kolumbien) oder Vincenzo Nibali (Italien) zum Zug. Das dritte Teilstück endet nach 186 Kilometern mit der Bergankunft auf dem Jebel Hafeet. Kittel hat auf der Schlussetappe am Sonntag noch eine Gelegenheit.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel