vergrößernverkleinern
CYCLING-ITA-LOMBARDY
Favorit Alejandro Valverde kann beim Radsport-Klassiker Paris-Nizza nicht an den Start gehen © Getty Images

In Abwesenheit von Chris Froome und Alberto Contador galt Alejandro Valverde als Mit-Favorit bei Paris-Nizza. Doch der Spanier muss aus gesundheitlichen Gründen passen.

Der Spanier Alejandro Valverde (Movistar) hat seine Teilnahme am prestigeträchtigen Radrennen Paris-Nizza (5. bis 12. März) abgesagt.

Der 36 Jahre alte Routinier verpasst die am kommenden Sonntag startende 75. Ausgabe des "Rennens zur Sonne" wegen einer Viruserkrankung.

Valverde hatte im Vorfeld neben dem Vorjahresdritten Richie Porte (BMC Racing) als Favorit auf den Gesamtsieg bei der achttägigen Rundfahrt gegolten.

Die Superstars der Szene um den dreimaligen Tour-de-France-Sieger Chris Froome (Sky), Alberto Contador (Trek-Segafredo) und Valverdes Teamkollegen Nairo Quintana (Kolumbien) hatten nicht für Paris-Nizza gemeldet. 

Aus deutscher Sicht kämpfen vor allem Marcel Kittel (Quick-Step), André Greipel (Lotto-Soudal) und John Degenkolb (Trek-Segafredo) um Tagessiege auf den Flachetappen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel