vergrößernverkleinern
CYCLING-ESP-VOLTA-CATALUNYA
Andre Greipel hatte im Ziel 1:28 Minuten Rückstand auf den Tagessieger © Getty Images

Die Topsprinter Andre Greipel und Marcel Kittel haben auf der hügeligen vorletzten Etappe der Ster ZLM Tour Probleme. Ein Portugiese übernimmt die Führung.

Andre Greipel (Lotto-Soudal) und Marcel Kittel (Quick Step-Floors) haben auf der anspruchsvollen vorletzten Etappe der Ster ZLM Tour den Tagessieg erwartungsgemäß verpasst.

Beim Erfolg des Portugiesen Jose Goncalves (Katjuscha-Alpecin) nach 186 km durch die Ardennen von Verviers nach La Gileppe konnten die beiden Topsprinter mit der Spitze nicht mithalten.

Durch seinen Coup übernahm der 28-jährige Goncalves auch die Gesamtführung vor der abschließenden fünften Etappe am Sonntag über 180,9 km rund um die niederländische Stadt Oss vom Slowenen Primoz Roglic (LottoNL-Jumbo).

Schachmann mit Chance auf Gesamtsieg

Bester Deutscher war Kittels Teamkollege Maximilian Schachmann, der als 14. mit 24 Sekunden Rückstand auf Goncalves das Ziel erreichte. Als Gesamtvierter (+0:17 Minuten) hat der Berliner gar noch Chancen auf den Rundfahrtsieg. Greipel wurde am Samstag 23. (+1:28), Kittel belegte Rang 54 (+12:14). 

Die Ster ZLM Tour dient Greipel und Kittel als Härtetest für die in knapp zwei Wochen in Düsseldorf beginnende 104. Tour de France (1. bis 23. Juli).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel