Video

Wer beim Chipsessen gerade keine Schale zu Hand hat, erfährt hier, wie man sich ganz einfach eine Schale aus der Chipstüte basteln kann

Wer Chips gemütlich essen möchte und keine Lust hat, die Tüte dabei in der Hand zu halten, sollte diese beiden Tricks unbedingt kennen. Ohne viel Aufwand kann man nämlich im Handumdrehen die Chipstüte zur Schale umfunktionieren.

Für die erste Variante legt man die Tüte flach hin und schneidet ein Loch in die Mitte, welches man dann von Hand so vergrößert, dass man gut hineingreifen kann. Schon ist die erste Schale für Chips fertig.

Für den zweiten Lifehack, um aus einer Chipstüte eine Schale zu basteln, werden keinerlei Hilfsmittel benötigt. Man reißt die Tüte einfach oben komplett auf und krempelt den Rand ein paar Zentimeter nach innen um.

Anschließend wird der untere Teil der Tüte ein wenig gestaucht, damit die Schale standfest wird. Der Vorteil dieser Variante besteht darin, dass der Rand der Chipstüte beliebig weiter nach unten gekrempelt werden kann, wenn sich die Tüte langsam leert.

So kann man auch die letzten Chips gut greifen. Außerdem kann man die Tüte bei diesem zweiten Trick auch einfach wieder aufkrempeln und zurück in den Vorratsschrank packen, wenn man doch nicht alle Chips auf einmal essen will.

Mit beiden Methoden kann man natürlich nicht nur für Kartoffelchips, sondern auch für Tortilla Chips eine Schale basteln. Man bekommt sicher für diese Chips Schale keine Sterne verliehen, aber praktisch ist sie ganz bestimmt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel