vergrößernverkleinern
Dieser Kopfstoß - zum Zweck der Motivation - ging böse ins Auge bzw. auf die Nase © sudouest.fr

Übermotiviert: Ein französischer Rugbyspieler verpasst seinem Teamkollegen vor dem Spiel zum Heißmachen eine Kopfnuss - und bricht ihm dabei die Nase.

Motivieren schön und gut - aber das war dann doch eine Spur zu übermotiviert:

Ein Amateur-Rugbyspieler des französischen Teams Racing Club Cubzaguais aus der Nähe von Bordeaux hat seinem Mitspieler bei einer "Motivations-Kopfnuss" vor dem Spiel Berichten zufolge die Nase gebrochen.

Im entsprechenden Video aus der Kabine, da unter anderem von sudouest.fr verbreitete wurde, ist zu sehen, wie sich die Spieler gegenseitig motivieren.

Zwei Akteure treten dabei Stirn an Stirn gegeneinander ein - zum Abschluss will einer von Beiden dem Kollegen eine Kopfnuss geben, trifft statt der Stirn aber die Nase.

Das Opfer greift sich sofort an die verwundete Stelle, die schnell heftig zu bluten beginnt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel