vergrößernverkleinern
Jacobus Otto (M.) will mit der DRV XV auch das zweite Duell mit Brasilien gewinnen
Jacobus Otto (M.) will mit der DRV XV auch das zweite Duell mit Brasilien gewinnen © DPA Picture-Alliance

Die DRV XV überrascht bei ihrer "Wild Things"-Tour und will im Re-Match gegen Brasilien (Sa., 14.30 Uhr live im TV auf SPORT1 u. im Stream) nachlegen. Der Kapitän mahnt aber.

Der Auftakt der November-Testserie brachte die Rugby-Fans ins Schwärmen:

Die deutsche 15er Rugby-Nationalmannschaft (DRV XV) schlug die hoch favorisierte Mannschaft aus Uruguay. Ein historischer Sieg – danach folgte ein weiterer Erfolg über Brasilien. Wird sich Deutschland auch im zweiten Aufeinandertreffen gegen Brasilien durchsetzen?

Video

SPORT1 überträgt das Weltranglistenspiel am Samstag, 26. November, live ab 14:30 Uhr aus dem Bruno-Plache-Stadion in Leipzig. Darüber hinaus ist die Partie im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de und via Facebook Live zu sehen. Franz Büchner kommentiert, Sascha Bandermann ist als Moderator vor Ort.

Nationaltrainer Potgieter fordert Steigerung

Vor dem Aufeinandertreffen mit Brasilien warnt Nationaltrainer Klaus Potgieter vor den Südamerikanern und verweist bei SPORT1 auf "ihre guten Resultate in der Americas Rugby Championship mit dem Sieg über die USA und der knappen Niederlage gegen Uruguay". Zudem sieht er beim eigenen Team Steigerungspotenzial: "Wir sind mit unseren erarbeiteten Chancen teilweise zu leichtfertig umgegangen. Daran werden wir arbeiten, damit wir unser Ziel erreichen und auch das letzte Spiel der November-Tests gewinnen."

Kapitän Michael Poppmeier will gleichfalls die Spannung hochhalten: "Die Brasilianer werden das Spiel genau analysiert haben und darauf brennen, den ersten Sieg gegen uns zu landen." Ein erneuter Erfolg wäre für Potgieter und seine Mannschaft der krönende Abschluss der November-Tour unter dem Motto "Wild Things". Allerdings muss man auf Schlussspieler Marvin Dieckmann (Innenbandriss) verzichten.

WM 2019 als großes Ziel

Für die deutsche Nationalmannschaft geht es in der bisher makellos bestrittenen Testserie um mehr als nur um wichtige Weltranglistenpunkte. Die Spiele sind die letzten Härtetests vor der Rugby-Europameisterschaft 2017.

Das deutsche Team möchte mit Schwung in die EM-Serie starten, bei der Deutschland auf die Top-Nationen Georgien, Rumänien, Russland, Spanien und Belgien treffen wird. Die EM ist gleichzeitig auch der Startschuss für die WM-Qualifikation zur Rugby WM 2019 in Japan, für die sich die DRV XV erstmals qualifizieren möchte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel