vergrößernverkleinern
RUGBYU-WC-2015-FRA-CAN-MATCH22
Frankreich (hier in Blau im Spiel gegen Kanada) steht als erstes Team im Viertelfinale der Rugby-WM © Getty Images

Der Vize-Weltmeister steht als erstes Team unter den besten 16. Mit Kanada machen die "Bleus" kurzen Prozess. Jetzt geht es gegen einen Geheimfavoriten.

Vize-Weltmeister Frankreich ist bei der Rugby-WM in England als erste Mannschaft ins Viertelfinale eingezogen.

Die "Bleus" gaben sich beim mühelosen 41:18 (24:12) gegen Außenseiter Kanada keine Blöße und feierten den dritten Sieg im dritten Spiel. Für die Franzosen geht es nun im finalen Showdown der Gruppe D mit Geheimfavorit Irland (11. Oktober) um den Gruppensieg.

Zuvor hatte sich Wales vor eigenem Publikum im Millennium Stadium in Cardiff zu einem 23:13 (17:6)-Erfolg gegen Fidschi gemüht. Die Waliser erhöhten damit auch den Druck auf Gastgeber England, dem im Duell mit dem zweimaligen Weltmeister Australien am Samstag bei einer Niederlage das vorzeitige WM-Aus droht.

Insgesamt nehmen 20 Teams an der Endrunde in England teil. Nach der Vorrunde mit vier Fünfergruppen qualifizieren sich jeweils die beiden Erstplatzierten für das Viertelfinale. Dort geht es ab dem 17. Oktober im K.o.-Modus um den Titel, das Finale steigt am 31. Oktober im Rugby-Tempel Twickenham. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel