vergrößernverkleinern
Freistil-Ringer William Harth scheitert bei der WM an Olympiasieger Jacob Varner
Freistil-Ringer William Harth scheitert bei der WM an Olympiasieger Jacob Varner © getty

Auch am zweiten Tag der Ringer-Weltmeisterschaften im usbekischen Taschkent gab es für die deutschen Freistilspezialisten nichts zu holen.

Vor rund 5000 Zuschauern in ausverkaufter Halle stand William Harth in der Klasse bis 97 kg auf verlorenem Posten und kassierte gegen Olympiasieger Jacob Varner (USA) nach zwei blitzschnellen Beinangriffen eine 0:7-Niederlage.

Nichts zu holen gab es auch für den Köllerbacher Andriy Shyyka im 74-kg-Limit und Martin Daum aus Seehheim in der 65-kg-Kategorie. Shyyka unterlag Livan Lopez 1:7.

Der schnelle Kubaner konterte die Angriffe seines deutschen Konkurrenten und holte sich damit die Punkte. Daum war chancenlos beim 3:11 gegen den Usbeken Ichtijor Nawrusow, der mit überfallartigen Angriffen Erfolg hatte.

Da die drei Sieger anschließend allesamt im Achtelfinale ausschieden, war für das deutsche Trio die Teilnahme an der Hoffnungsrunde geplatzt. Diese wäre nur bei einer Finalteilnahme von Varner, Lopez oder Nawrusow möglich gewesen.

Hier gibt es alle News aus der Welt des Sports

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel