vergrößernverkleinern
Markus Deibler-Kurzbahn-WM-Schwimmen
Die Zeit von 50,66 Sekunden bedeutet für Markus Deibler Weltrekord © Getty Images

In Weltrekordzeit hat der Olympiaachte Markus Deibler bei der Kurzbahn-WM Gold über 100 m Lagen gewonnen und den deutschen Schwimmern die dritte Medaille beschert.

Der 24-Jährige aus Hamburg siegte in 50,66 Sekunden vor dem Russen Wladimir Morosow und US-Star Ryan Lochte.

Schon im Halbfinale hatte der WM-Zweite von 2010 in 51,46 Sekunden seinen vier Jahre alten deutschen Rekord verbessert. Es war der 21. Weltrekord in Doha.

"Mein Ziel war eine Medaille und noch mal deutscher Rekord", sagte Deibler: "Jetzt ist es Gold und Weltrekord. Damit hatte ich nie gerechnet. Ein geiler Erfolg."

Eine halbe Stunde später ließ Freistilsprinterin Dorothea Brandt Bronze über 50 m folgen.

Die 30-Jährige aus Essen musste sich in 23, 77 Sekunden nur der niederländischen Doppel-Olympiasiegerin Ranomi Kromowidjojo und der Australierin Bronte Campbell geschlagen geben.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel