vergrößernverkleinern
Leonie Beck hat sich endgültig für die Olympischen Spiele in Rio qualifiziert
Leonie Antonia Beck ist zweifache Junioren-Europameisterin © Getty Images

Leonie Antonia Beck hat als erste Schwimmerin die zweite Qualifikationshürde zu den Weltmeisterschaften im Sommer genommen.

Die 18-jährige Würzburgerin schlug am Dienstag bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin über 800 m Freistil nach 8:30,01 Minuten als Erste an und unterbot damit die geforderte WM-Norm um mehr als sechs Sekunden.

Beck war bereits im April beim Gewinn der deutschen Meisterschaft in 8:27,37 deutlich unter der Norm geblieben.

Um sich für die WM im russischen Kasan (24. Juli bis 9. August) zu qualifizieren, müssen die Athleten des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) die jeweiligen Normzeiten zweimal unterbieten und darüber hinaus bei den German Open in Essen Anfang Juli an den Start gehen. Erst dann ist ihnen das WM-Ticket sicher.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel