vergrößernverkleinern
Paul Biedermann bleibt ohne olympische Medaille
Paul Biedermann landete mit der Freistilstaffel auf Rang fünf © Getty Images

Geburtstagskind Paul Biedermann geht mit der 4x200-m-Freistilstaffel bei der WM in Kasan leer aus. Die Goldmedaille ging an das Team aus Großbritannien.

Weltrekordler Paul Biedermann hat an seinem 29. Geburtstag mit der deutschen 4x200-m-Freistilstaffel eine WM-Medaille verpasst.

Das Quartett mit Biedermann als Schlussschwimmer sowie Jacob Heidtmann, Clemens Rapp und Christoph Fildebrandt schlug in 7:09,01 Minuten auf Rang fünf an und hatte am Ende fast vier Sekunden Rückstand auf Bronze.

Gold ging an Großbritannien vor Titelverteidiger USA und Australien. Bei der Heim-EM in Berlin vor einem Jahr hatte die DSV-Staffel noch Gold gewonnen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel