vergrößernverkleinern
Moritz Oeler fehlt dem DSV-Team bei der EM in Belgrad
Moritz Oeler fährt mit dem DSV-Team zur EM nach Belgrad © Getty Images

Deutschlands Wasserballer haben sich vorzeitig für die Europameisterschaft 2016 in Belgrad qualifiziert.

Zum Auftakt des entscheidenden Zweitrundenturniers der Gruppe G in Gzira (Malta) siegte die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) gegen Außenseiter Polen deutlich mit 10:3 (1:0, 4:0, 2:2, 3:1) und fuhr damit die noch fehlenden Punkte für die EM-Teilnahme ein.

Heiko Nossek, Andreas Schlotterbeck (je 2), Timo van der Bosch, Julian Real, Maurice Jüngling, Moritz Oeler, Marko Stamm und Dennis Eidner waren erfolgreich.

"Wir haben im Angriff nicht konsequent genug gespielt", sagte der neue Bundestrainer Patrick Weissinger trotzdem.

In den weiteren Duellen der Gruppe G trifft der EM-Achte von 2014 auf die Schweiz (Samstag) und Malta (Sonntag).

Die Europameisterschaft findet vom 10. bis 23. Januar 2016 in Belgrad statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel