vergrößernverkleinern
Patrick Hausding (v.) und Sascha Klein wollen eine letzte Medaille
Patrick Hausding (v.) und Sascha Klein wollen eine letzte Medaille © Getty Images

Die Synchron-Wasserspringer Patrick Hausding und Sascha Klein greifen im letzten gemeinsamen Wettkampf ihrer Karriere nach einer WM-Medaille. Die Ex-Weltmeister vom Turm qualifizierten sich trotz leichter Probleme in den Pflichtsprüngen als Vorkampf-Fünfte (412,92 Punkte) locker für das Finale am Montagabend (18.30).

"Wir hatten in der Synchronität ein paar Probleme, vor allem in der Pflicht. Das müssen wir heute Abend ändern", sagte der Olympia-Dritte Hausding. Sein Partner Klein war im letzten Wettbewerb seiner Karriere nicht nervös: "Es hat sich angefühlt wie immer."

Der Dresdner Klein beendet nach dem Wettbewerb seine Karriere. Zusammen mit dem Berliner Hausding hat Klein vom Turm große Erfolge gefeiert: Olympia-Silber 2008 in Peking, WM-Sieg 2013 in Barcelona, neun Mal in Folge Europameister.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel