vergrößernverkleinern
Nicolas Kiefer war mal die Nummer 4 der Welt

Der frühere Tennisprofi Nicolas Kiefer hat sich vehement gegen einen Einsatz von Sabine Lisicki im Fed-Cup-Finale gegen Tschechien (8./9. November) ausgesprochen.

"Klar ist, dass Angelique Kerber und Andrea Petkovic für das Endspiel gesetzt sind. Für die weiteren Team-Plätze würde ich getreu dem Motto 'Never Change A Winning Team' agieren und auf Anna-Lena Grönefeld und Julia Görges setzen", sagte TV-Experte Kiefer bei "ran.de".

"Die Vier sind zudem ein eingeschworener Haufen, haben ihre eigenen Rituale entwickelt und kennen sich untereinander bestens. Sabine Lisicki passt da einfach nicht rein."

Die Wimbledonfinalistin des vergangenen Jahres hat in dieser Saison auch wegen einer Schulterverletzung kein Fed-Cup-Match absolviert. Bis zum Ende der Woche will Rittner ihr Aufgebot intern bekannt geben.

Am 29. Oktober soll es offiziell verkündet werden.

Hier gibt es alles zum Tennis

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel