vergrößernverkleinern
Michel Stich gewann 1991 das Turnier in Wimbledon

Michael Stich ist offenbar wieder im Rennen um einen Präsidiumsposten im Deutschen Tennis Bund (DTB).

Der frühere Wimbledonsieger darf dem DTB-Bundesausschuss am kommenden Sonntag in Hamburg erstmals seine Ideen für die Zukunft des Verbands vorstellen.

Dies berichtete das "Hamburger Abendblatt" am Mittwoch. Der Ausschuss, bestehend aus den Präsidenten der 18 Landesverbände (LV), wählt am 16. November in Berlin den neuen DTB-Chef und Nachfolger von Karl Altenburg sowie sechs Vizepräsidenten.

"Ich freue mich, dass dieses Gespräch, um das ich seit Monaten ersuche, endlich zustande kommt, damit nicht nur über mich, sondern mit mir geredet wird", sagte Stich dem Abendblatt vor der erneuten internen Sitzung am Wochenende.

Auf einer vorherigen Sitzung hatten die Landesfürsten Mitte September für Ulrich Klaus als neuen Präsidenten des Deutschen Tennis Bundes votiert - und gegen Stich.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel