vergrößernverkleinern
Roger Federer ist Rekord-Grand-Slam-Sieger

Die Chancen auf einen Einsatz von Tennis-Superstar Roger Federer zum Auftakt des Davis-Cup-Finales zwischen der Schweiz und Frankreich am Freitag scheinen zu sinken.

Der 17-malige Grand-Slam-Champion konnte auch am Mittwochnachmittag nicht wie geplant in Villeneuve-d'Asc trainieren.

Der 33-Jährige hatte am Sonntag wegen einer Rückenverletzung seine Teilnahme am Endspiel des ATP World Tour Finals in London gegen Novak Djokovic (Serbien) abgesagt.

Seit seiner Ankunft in dem Vorort von Lille hat Federer noch keine Einheit auf dem Sandplatz im Stade Pierre-Mauroy absolviert, die die Franzosen für das Finale ausgewählt haben.

Am Dienstagabend hatte er gesagt: "Ich mache Fortschritte. Aber ich weiß, dass ich nicht mehr viel Zeit habe, um fit zu werden. Ich versuche alles."

Die Blessur hatte Federer sich im Halbfinale von London zugezogen - ausgerechnet gegen seinen Schweizer Teamkollegen Stan Wawrinka.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel