vergrößernverkleinern
Potito Starache und Daniele Bracciali
Potito Starache und Daniele Bracciali wurden wegen Spielmanipulationen verurteilt © Getty Images

Die italienischen Tennisprofis Daniele Bracciali und Potito Starace sind wegen Spielmanipulation am Freitag lebenslang gesperrt worden.

Diese Entscheidung teilte der italienische Tennisverband FIT mit. Beide Spieler sollen Matches manipuliert und Wettbetrug begangen haben. Bracciali (37) wurde zusätzlich zur Zahlung von 40.000 Euro verurteilt, Starace (34) muss 20.000 Euro zahlen.

Die Italiener waren im Rahmen eines größeren Verfahrens ins Visier der Staatsanwaltschaft Cremona geraten, die gegen insgesamt 130 Personen, darunter zahlreiche Fußballer, ermittelt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel