vergrößern verkleinern
TENNIS-FRA-ATP-MONTPELLIER
Alexander Zverev ist der jüngste Spieler in den Top 100 der ATP-Weltrangliste © Getty Images

Das Supertalent kommt gegen Tschechien verspätet zu seinem ersten Einsatz für das deutsche Davis-Cup-Team. Dem Altmeister bleibt die wohl letzte große Bühne verwehrt.

Tennis-Talent Alexander Zverev steht im Erstrundenspiel gegen Tschechien vor seinem Debüt im deutschen Davis-Cup-Team.

Der 18-Jährige aus Hamburg gehört zum Aufgebot, das Teamkapitän Michael Kohlmann am Freitag für die Partie vom 4. bis 6. März in Hannover nominierte. Das Quartett komplettieren Philipp Kohlschreiber (Augsburg), Dustin Brown (Winsen/Aller) und Doppel-Spezialist Philipp Petzschner (Pulheim).

Haas außen vor

Altmeister Tommy Haas steht indes nicht im Kader.

Dabei hatte es im Deutschen Tennis Bund (DTB) offenbar die Überlegung gegeben, dem 37-jährigen Haas in Hannover eine Bühne für seinen Abschied von den deutschen Fans zu bieten. Kohlmann hatte auch diesbezügliche Gespräche mit dem derzeit wegen einer Schulter-Verletzung pausierenden Haas bestätigt.

Virus bremst Zverev

Zverev sollte bereits im vergangenen September im Relegationsduell in der Dominikanischen Republik (4:1) eingesetzt werden, er hatte die Reise in die Karibik aber wegen einer Viruserkrankung absagen müssen.

"Es war immer mein großes Ziel, im Davis Cup für Deutschland zu spielen. Jetzt bin ich sehr glücklich über meine Nominierung und werde alles daran setzen, um gemeinsam mit unserem Team erfolgreich zu sein", meinte Zverev, der in der Weltrangliste als zweitbester deutscher Profi hinter Kohlschreiber (29.) an Position 56 geführt wird.

Kohlmann warnt vor Tschechien

Kohlmann hat großen Respekt vor dem dreimaligen Davis-Cup-Champion aus Tschechien. "Wir alle wissen, dass sie mit Tomas Berdych an der Spitze ein wirklich starker Gegner sind. Ich hoffe aber, dass wir mit der Unterstützung unserer Fans und unserem Teamspirit nach dem letzten Ballwechsel allen Grund zum Feiern haben", meinte Kohlmann. Der ehemalige Wimbledonfinalist Berdych ist Weltranglisten-Achter.

Gegen Tschechien hat das DTB-Team eine positive Bilanz: Von 14 Vergleichen wurden zehn gewonnen - der letzte 2005 mit 3:2 in Liberec.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel