vergrößernverkleinern
Romeo Beckham (r.) machte Bekanntschaft mit Andy Murray
Romeo Beckham (r.) machte Bekanntschaft mit Andy Murray © Getty Images

Im Training vor den Aegon Championships wird Andy Murray von Romeo Beckham herausgefordert. Auch Nick Kyrgios macht Bekanntschaft mit den Beckhams.

Andy Murray hatte bei seinen Vorbereitungen auf die Aegon Championships prominente Zuschauer.

Bei seinem Training im Queen's Club schaute David Beckham mit seinem Sohn Romeo vorbei. Und der talentierte 13-Jährige griff sogar selbst zum Schläger und trat gegen Murray an.

Der Tennisstar und der Filius der Fußball-Legende spielten sich vor den Augen von Beckham Senior einige Bälle zu. Beckham auf dem grünen Rasen - ein eigentlich bekanntes Bild, doch man erwartet den Ball am Fuß und nicht am Schläger.

Andy Murray und die Beckhams hatten sichtllich Spaß
Andy Murray und die Beckhams hatten sichtllich Spaß © Getty Images

"Romeo hat mit Fußball aufgehört. Er spielt jetzt vier- bis fünfmal die Woche Tennis. Es ist ein toller Sport", sagte Beckham.

Murray zeigte sich vor seinen Besuchern am Sonntag bestens gelaunt. Bei den Aegon Championships, einem Vorbereitungsturnier für Wimbledon, spielt der Schotte in der ersten Runde gegen Nicolas Mahut.

Murray war nicht der einzige Tennisstar, den die Beckhams trafen. Auch der Australier Nick Kyrgios machte Bekanntschaft mit den Engländern und zeigte sich darüber begeistert.

"Romeo Beckham hat mich nach einem Foto gefragt, ich nach einem Foto mit seinem Vater", schrieb Kyrgios bei Instagram und stellte ein Foto dazu.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel