vergrößernverkleinern
Roger Federer
Roger Federer darf sich über einen beeindruckenden Meilenstein freuen © getty

Mit seinem 1000. Sieg auf der ATP-Tour hat Tennisstar Roger Federer das Hartplatzturnier im australischen Brisbane gewonnen.

Der 33 Jahre alte Schweizer bezwang den Kanadier Milos Raonic 6:4, 6:7 (2:7), 6:4 und feierte seinen 83. Titel bei den Profis.

Federer ist einer der Top-Favoriten auf den Triumph bei den bevorstehenden Australian Open in Melbourne (ab 19. Januar).

Mehr als 1000 Siege auf höchstem ATP-Level haben bislang außer Federer nur Ivan Lendl (1071) und Jimmy Connors (1253) geschafft.

Lendl (94) und Connors (109) sind auch die einzigen Tennisprofis, denen mehr Turniererfolge als Federer gelangen.

Federer verwandelte gegen den 1,96 m großen Aufschlagriesen Raonic (24) nach 2:13 Stunden Spielzeit seinen ersten Matchball zum achten Sieg im neunten Duell.

Der Weltranglistenzweite dominierte sein 125. ATP-Endspiel von Beginn an, vergab allerdings im zweiten Satz ein Break Vorsprung.

Raonic, die Nummer acht im Ranking, steigerte sich, machte im Tiebreak sieben Punkte nacheinander und glich aus.

Plötzlich war es ein Match auf Augenhöhe, Federer und Raonic präsentierten sich in der ersten Turnierwoche des Jahres in erstaunlicher Frühform - mit dem besseren Ende für Federer.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel