vergrößernverkleinern
Rogers Cup Montreal - Day 6
Novak Djokovic ließ gegen den Franzosen Jeremy Chardy nichts anbrennen © Getty Images

Auch ein Franzose kann den Serben nicht stoppen. Djokovic feiert den 30. Sieg in Serie bei einem Turnier der 1000er-Kategorie und trifft im Finale auf Andy Murray.

Wimbledonsieger Novak Djokovic greift beim ATP-Turnier in Montreal nach seinem 25. Masterstitel.

Der serbische Schützling der deutschen Tennis-Ikone Boris Becker gewann sein Halbfinale gegen Jeremy Chardy 6:4, 6:4. Djokovic blieb auch im zehnten Vergleich mit dem Franzosen ohne Satzverlust.

Für Djokovic war es der 30. Sieg in Serie bei einem Turnier der 1000er-Kategorie.

Im Finale bekommt es der Weltranglistenerste mit Andy Murray (Nr. 2) zu tun. Der Brite setzte sich gegen Kei Nishikori (Nr. 4) aus Japan in einem rund einstündigen Match mit 6:3, 6:0 durch.

Murray wird durch seinen Finaleinzug in der am Montag erscheinenden Weltrangliste auf Rang zwei vorrücken und Roger Federer (Schweiz) verdrängen.

Mit derzeit 24 Erfolgen bei den neun Masters, die im Tenniskalender eine Stufe unter den Grand-Slam-Turnieren angesiedelt sind, liegt Djokovic auf Platz zwei der "ewigen" Bestenliste. Nur der Spanier Rafael Nadal hat mehr Turniere dieser Kategorie gewonnen (27).

In diesem Jahr hat Djokovic von 55 Matches nur drei verloren. Der 28-Jährige triumphierte bei den Australian Open, in Indian Wells, Miami, Monte Carlo, Rom und Wimbledon.

Niederlagen kassierte er in Doha gegen den Kroaten Ivo Karlovic, in Dubai gegen Roger Federer und im Finale der French Open gegen Stan Wawrinka (beide Schweiz).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel