vergrößernverkleinern
Novak Djokovic gab wegen einer Augenverletzung auf - und ärgerte sich über die Pfiffe aus dem Publikum
Novak Djokovic gab wegen einer Augenverletzung auf - und ärgerte sich über die Pfiffe aus dem Publikum © Getty Images

Den Weltranglistenersten stoppt beim ATP-Turnier in Dubai (LIVE im TV auf SPORT1) eine Augenverletzung.

Der Weltranglistenerste Novak Djokovic hat einen Tag nach seinem 700. Sieg auf der ATP-Tour einen Rückschlag hinnehmen müssen.

Beim ATP-Turnier in Dubai (täglich LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM) gab der Branchenführers im Spiel gegen Feliciano Lopez nach verlorenem ersten Satz wegen einer Augenverletzung auf.

 "Das Problem wird in ein paar Tagen wieder verschwunden sein. Körperlich fühle ich mich gut, es ist traurig, das Turnier auf diese Weise zu beenden. Aber ich war dazu gezwungen", sagte Djokovic, der auf der Pressekonferenz zum Schutz seiner Augen eine Sonnenbrille trug: "Es warten viele wichtige Events auf mich: Davis Cup, Indian Wells, Miami und die Sandplatzsaison."

Der serbische Schützling der deutschen Tennis-Ikone Boris Becker verließ damit erstmals im Jahr 2016 den Platz nicht als Sieger. Zudem riss die Finalserie des 28-Jährigen, bei 17 Turnierauftritten seit Januar 2015 hatte Djokovic stets das Endspiel erreicht.

Beim Verlassen der Tennis-Arena in Dubai legte sich Djokovic mit den Zuschauern an. Diese hatten die Aufgabe des Serben mit Pfiffen quitiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel