vergrößernverkleinern
Miami Open - Day 9
Novak Djokovic zog gegen Dominic Thiem inst Viertelfinale der Miami Open ein © Getty Images

Novak Djokovic hat gegen den Österreicher Dominic Thiem große Probleme. Der Serbe zeigt nicht sein bestes Tennis - eine Situation ist bezeichnend für seine Verfassung.

Novak Djokovic hat Dominic Thiem beim ATP-Turnier in Miami 6:3, 6:4 geschlagen und steht im Viertelfinale.

Der fünfmalige Miami-Champion spielte zwar nicht sein bestes Tennis, entschied aber die entscheidenden Punkte für sich.

"Ich bin hart geblieben, als es nötig war. In den wichtigen Momenten habe ich versucht, ihn zum Spielen zu zwingen und ihn laufen zu lassen", sagte Djokovic nach dem Spiel.

Obwohl er das Spiel in zwei Sätzen gewann, sei es "weit entfernt von einfach gewesen".

Djokovic schenkt schon ab

Bezeichnend für die Probleme von Djokovic: Im ersten Satz nahm Thiem dem Serben vermeintlich den Aufschlag zum 4:5 ab. Djokovic nutzte seine Challenge, setzte sich aber schon auf die Bank, weil er selbst nicht an einen Erfolg glaubte.

Doch Thiems Winner war tatsächlich im Aus – also statt Break wieder Einstand. Djokovic wehrte in der Folge zwei weitere Breakbälle ab, ehe er seinen Satzball zum 6:3 nutzte.

Auch im zweiten Satz hatte Djokovic Probleme. Zwar sah es zunächst aus, als hätte er alles unter Kontrolle, doch Thiem glich zum 3:3 aus, als Djokovic einen Doppelfehler begang.

Danach fing sich Djokovic wieder, ging 5:4 in Führung und gewann den Satz letztendlich 6:4.

Im Viertelfinale trifft der Serbe nun auf Tomas Berdych, gegen den er die vergangenen neun Spiele gewann.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel