vergrößernverkleinern
Novak Djokovic ist alleiniger Rekordsieger bei den Masters
Novak Djokovic ist alleiniger Rekordsieger bei den Masters © Getty Images

Novak Djokovic setzt sich im Finale des ATP-Turniers in Miami gegen Kei Nishikori durch. Der Serbe verdrängt mit seinem 28. Masters-Titel Rafael Nadal und knackt weitere Marken.

Der Weltranglistenerste Novak Djokovic hat sich mit dem Finalsieg in Miami/Florida zum alleinigen Masters-Rekordsieger gekrönt. Mit dem 6:3, 6:3 im Endspiel gegen den an Position sechs gesetzten Japaner Kei Nishikori sicherte sich der Serbe seinen 28. Masters-Titel und hat damit einen Sieg mehr auf dem Konto als der Spanier Rafael Nadal.

Der Schützling von Boris Becker gewann das Hartplatzturnier zum sechsten Mal, zum dritten Mal in Folge gelang ihm das "Sunshine Double" mit dem Sieg beim Masters in Indian Wells zwei Wochen zuvor. Nach 1:26 Stunden machte der elfmalige Grand-Slam-Champion den Erfolg über den US-Open-Finalisten von 2014 perfekt und feierte den 63. Turniersieg seiner Karriere.

In diesem Jahr hat der "Djoker" bereits bei den Australian Open, beim ATP-Turnier in Doha sowie jüngst in Indian Wells triumphiert.

Der 28-Jährige zog mit seinem sechsten Titel in Miami mit Andre Agassi gleich und verdrängte in der ewigen Geldrangliste mit 98,1 Millionen Dollar Roger Federer (97,9) von Rang eins.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel