vergrößernverkleinern
Alexander Zverev
Alexander Zverev steht in seinem ersten ATP-Finale © Getty Images

Alexander Zverev überrascht im Halbfinale von Nizza und steht erstmals im Endspiel eines ATP-Turniers. Dort trifft der Youngster auf einen seiner besten Freunde.

Davis-Cup-Spieler Alexander Zverev hat beim Turnier in Nizza zum ersten Mal in seiner Karriere ein Finale auf der ATP-Tour erreicht. Der an Nummer acht gesetzte Hamburger gewann sein Halbfinale gegen Joao Sousa (Portugal/Nr. 5) mit 6:4, 4:6, 6:2. Im Endspiel am Samstag trifft er auf den topgesetzten Österreicher Dominic Thiem.

"Ich bin ziemlich müde, aber vor allem bin ich sehr stolz, hier im Finale zu stehen", sagte Zverev nach seinem 2:14 Stunden dauernden Match gegen Sousa: "Joao ist im zweiten Satz wirklich gut zurückgekommen, und ich musste im dritten Satz noch einmal deutlich zulegen."

Auf das Finale gegen Thiem freut sich der 19-jährige Zverev sehr: "Er ist einer meiner besten Freunde auf der Tour."

Zverev ist in Nizza der zweite deutsche Finalist in der Geschichte des Turniers. 1993 hatte Marc-Kevin Goellner mit einem sensationellen Sieg im Endspiel gegen Ivan Lendl den Titel gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel