vergrößernverkleinern
Tennis - Olympics: Day 9
Andy Murray gewann bei den Olympischen Spielen die Goldmedaille © Getty Images

Beim ATP-Turnier in Cincinnati wird Goldmedaillen-Gewinner Andy Murray von einem Kroaten gestoppt. Eine Serie von 22 ungeschlagenen Spielen geht zu Ende.

Die Titeljagd von Wimbledon-Sieger und Olympia-Goldmedaillengewinner Andy Murray ist vorläufig gestoppt.

Nach zuletzt 22 gewonnenen Matches in Folge unterlag der topgesetzte Schotte im Finale des Masters-Turniers von Cincinnati/Ohio dem Kroaten Marin Cilic nach 96 Minuten mit 4:6, 5:7.

Seit dem Endspiel der French Open Anfang Juni gegen Branchenprimus Novak Djokovic war Murray ungeschlagen gewesen. Seither gewann der 29-Jährige die Titel in Queens und Wimbledon sowie erst vor Wochenfrist in Rio de Janeiro bei den Olympischen Spielen.

Für Murray war es im 14. Vergleich mit dem früheren US-Open-Sieger Cilic die dritte Niederlage. Trotz der Pleite geht der Weltranglistenzweite neben Djokokic als Favorit in die am 29. August beginnenden US Open in New York.

Cilic kassierte für seinen 15. Titel auf der Tour ein Preisgeld von umgerechnet 737.000 Euro, Murray erhielt knapp die Hälfte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel