Video

Mischa Zverev verpasst das zweite ATP-Finale seiner Karriere. Nach dem Coup gegen Stan Wawrinka im Viertelfinale ist Marin Cilic eine Nummer zu groß für den 29-Jährigen.

Qualifikant Mischa Zverev hat beim ATP-Turnier in Basel den Finaleinzug verpasst.

Einen Tag nach seinem überraschenden Erfolg gegen den topgesetzten Stan Wawrinka (Schweiz) verlor der 29 Jahre alte Hamburger im Halbfinale gegen den früheren US-Open-Sieger Marin Cilic (Kroatien/Nr. 4) mit 6:4, 5:7, 3:6.

Cilic trifft im Endspiel am Sonntag auf den an Nummer drei gesetzten Japaner Kei Nishikori (14.30 Uhr im LIVESTREAM). 

Der ältere Bruder von Alexander Zverev, der erst vor zwei Wochen in Shanghai den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic (Serbien) im Viertelfinale an den Rand einer Niederlage gebracht hatte, verpasste damit seinen zweiten Finaleinzug auf der ATP-Tour. 2010 stand Zverev im Endspiel von Metz/Frankreich.

Für den Einzug in die Vorschlussrunde kassiert die Nummer 72 der Welt 90.270 Euro.

Wien: Murray gegen Tsonga

Im Finale des ATP-Turniers in Wien (So., ab 14 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+) trifft Andy Murray auf Jo-Wilfried Tsonga.

Tsonga setzte sich gegen Aufschlagriese Ivo Karlovic (Kroatien) im Tie-Break des dritten Satzes. Murray profitierte von der Absage von Titelverteidiger David Ferrer (Spanien).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel