vergrößernverkleinern
Der Luxemburger Gilles Müller ist sichtlich bewegt nach seinem ersten Turniersieg
Der Luxemburger Gilles Müller ist sichtlich bewegt nach seinem ersten Turniersieg © Getty Images

Gilles Müller aus Luxemburg hat nach 16 Jahren auf der ATP-Tour seinen ersten Turniersieg gefeiert. Im Finale von Sydney setzte sich der 33-Jährige am Samstag gegen den Briten Daniel Evans 7:6 (7:5), 6:2 durch und beendete nach bislang fünf verlorenen Endspiel-Teilnahmen seinen Finalfluch.

Im neuseeländischen Auckland gelang Jack Sock (USA) eine erfolgreiche Generalprobe für die am Montag beginnenden Australian Open. Der Vorjahresfinalist gewann das Endspiel gegen Joao Sousa aus Portugal 6:3, 5:7, 6:3 und sicherte sich den zweiten Titel seiner Laufbahn.

Mertens sorgt für Überraschung

Beim WTA-Turnier in Hobart sorgte die 21-jährige Belgierin Elise Mertens für eine Überraschung im Endspiel. Mit 6:3, 6:1 bezwang die Qualifikantin und Weltranglisten-127. die an Position drei gesetzte Monica Niculescu aus Rumänien.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel