vergrößernverkleinern
Alexander Zverev freut sich über seinen Erstrunden-Sieg in Rom
Alexander Zverev freut sich über seinen Erstrunden-Sieg in Rom © Getty Images

Alexander Zverev zieht mit einiger Mühe in die zweite Runde von Rom ein. Tommy Haas erlebt gegen einen US-Amerikaner ein Wechselbad der Gefühle. Mayer scheitert.

Alexander Zverev und Tommy Haas (Los Angeles) haben beim ATP-Masters in Rom die zweite Runde erreicht.

Der an Position 16 gesetzte Hamburger Zverev bezwang den Südafrikaner Kevin Anderson nach einem umkämpften Match mit 6:4, 4:6, 6:4. Nach 2:25 Stunden verwandelte er seinen zweiten Matchball. In der Runde der letzten 32 trifft der 20-Jährige auf Viktor Troicki aus Serbien.

Der 39-jährige Haas schlug den US-Amerikaner Ernesto Escobedo mit 6:0, 4:6, 7:6 (7:1). Haas trifft in der nächsten Runde auf den an Position fünf gesetzten Milos Raonic aus Kanada. Nach 2:23 Stunden verwandelte Haas mit einem Ass seinen ersten Matchball.

Florian Mayer hat derweil seinen ersten Achtelfinal-Einzug im Jahr 2017 verpasst. Der 33-jährige Bayreuther musste sich dem US-Amerikaner John Isner mit 6:7 (4:7), 6:7 (4:7) geschlagen geben.

Zverevs älterer Bruder Mischa war bereits am Montag ausgeschieden. Jan-Lennard Struff trifft am Mittwoch in Runde zwei auf Sam Querrey aus den USA.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel