vergrößernverkleinern
Rogers Cup presented by National Bank - Day 7
Alexander Zverev steht in der Weltrangliste bereits in den Top 10 © Getty Images

Alexander Zverev steht in Montreal im Viertelfinale. Auf seinem Siegeszug lässt er sich auch nicht von Nick Kyrgios stoppen. Nun wartet ein alter Bekannter.

Der Siegeszug von Alexander Zverev geht weiter: Beim Masters-Turnier in Montreal ist der junge Deutsche ins Viertelfinale eingezogen.

Zverev setzte sich im Duell der größten Talente auf der ATP-Tour mit 6:4, 6:3 gegen den als Bad Boy verschrienen Nick Kyrgios durch. Für Zverev war es der erste Sieg im dritten Duell mit dem zwei Jahre älteren Australier.

Der erst 20-jährige Hamburger beweis dabei Nerven aus Stahl und wehrte alle acht Breakchancen von Kyrgios, allein sechs davon im ersten Durchgang, ab.

Besonders beim Stande von 4:3, 15:40, bewies Zverev seine Klasse, als er zunächst zwei Breakbälle abwehrte und seinen anschließenden Spielball mit einem Weltklasse-Punkt zum 5:3 nutzte.

Für Zverev, der in der Runde zuvor einen Matchball nach einem Ballwechsel mit 49 Schlägen abwehren konnte, war es bereits der siebte Sieg in Folge.

In Viertelfinale trifft Zverev erneut auf den aufschlagstarken Südafrikaner Kevin Anderson, gegen den er vor wenigen Tagen das Finale beim ATP-Turnier in Washington gewonnen hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel