vergrößernverkleinern
2017 China Open - Day 4
Alexander Zverev ist in Peking an Position zwei gesetzt © Getty Images

Alexander Zverev besiegt beim ATP-Turnier von Peking im Achtelfinale einen Italiener. Jetzt spielt die deutsche Nummer eins gegen einen jungen Russen.

Der Weltranglistenvierte Alexander Zverev hat beim ATP-Turnier in Peking das Viertelfinale erreicht.

Der 20-Jährige aus Hamburg feierte beim 6:4, 6:2 gegen den Italiener Fabio Fognini seinen 50. Saisonsieg und spielt am Freitag gegen den ein Jahr jüngeren Russen Andrej Rublew um den Einzug ins Halbfinale.

Zverev ist in Peking hinter dem Weltranglistenersten Rafael Nadal (Spanien) die Nummer zwei der Setzliste. Nach dem Aus seines Bruders Mischa, der im Achtelfinale gegen den Australier Nick Kyrgios verloren hatte, ist er der einzig verbliebene Deutsche beim mit vier Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier.

Gegen Fognini gelang Zverev der zweite Sieg im zweiten Aufeinandertreffen, im Mai hatte er das Duell im Achtelfinale auf dem Weg zu seinem ersten Masters-Triumph in Rom auf Sand für sich entschieden. Das bislang einzige Match gegen Rublew hatte Zverev im vergangenen Jahr in Monte Carlo deutlich gewonnen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel