vergrößernverkleinern
Tommy Haas ist ein Thema für das deutsche Davis-Cup-Team
Tommy Haas ist ein Thema für das deutsche Davis-Cup-Team © Getty Images

Davis-Cup-Teamchef Michael Kohlmann hat Tommy Haas eine Nominierung für das Relegationsspiel gegen Gastgeber Dominikanische Republik (18. bis 20. September) in Aussicht gestellt.

"Er hat oft bewiesen, dass er gerade im Davis Cup sehr gute Leistungen zeigt. Außerdem kann Tommy eine Mannschaft führen. Wir werden uns demnächst über das Thema austauschen", sagte Kohlmann.

Der 37-jährige Haas war am Montag in der ersten Runde des ATP-Turniers in Washington mit 3:6, 4:6 an dem Weltranglisten-75. Donald Young (USA) gescheitert.

Es war die fünfte Niederlage für Haas im siebten Match 2015. Im Juni hatte die ehemalige Nummer zwei des ATP-Rankings in Stuttgart nach 378-tägiger Verletzungspause ein Comeback gefeiert.

Mittlerweile hat Haas vier Schulter-Operationen sowie eine Hüft- und eine Ellbogen-OP hinter sich.

Trotzdem geht Kohlmann nicht davon aus, dass Haas nach dieser Saison und 20 Jahren in der Knochenmühle Profitour seine Karriere beendet.

"Ich glaube, dass er weitermacht. Weder von ihm, noch aus seinem Umfeld habe ich etwas anderes gehört. Ich traue ihm auch noch einiges zu", meinte Kohlmann: "Mit seinem Willen wird es Tommy schaffen, auf seine Art zurückzukommen." Zuletzt hatte Haas hart mit Konditionstrainer Christian Rauscher aus der "Schüttler Waske Tennis-University" in Offenbach trainiert.

Im Davis Cup hat der Wahl-Amerikaner Haas, der wegen seiner langen Zwangspause in der Weltrangliste nur noch an Position 523 geführt wird, eine Bilanz von 23:9 Siegen (Einzel 19:7). Sein letztes Einzel hatte der gebürtige Hamburger 2007 im Halbfinale gegen Russland in Moskau (2:3) bestritten.

Danach folgten 2012 und 2014 noch jeweils ein Doppel-Auftritt.

Die Nominierung für das Relegationsspiel um den Klassenerhalt in der Weltgruppe in der Dominikanischen Republik wird am Rande der US Open in New York (31. August bis 13. September) erfolgen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel