vergrößern verkleinern
Bernard Tomic klatscht mit Australiens Teamchef Lleyton Hewitt ab
Bernard Tomic klatscht mit Australiens Teamchef Lleyton Hewitt ab © Getty Images

Lleyton Hewitt darf bei seinem Debüt als Davis-Cup-Teamchef Australiens weiter auf einen Sieg gegen die USA hoffen. Tomic glich für die "Aussies" aus.

Bei seinem Debüt als Australiens Davis-Cup-Teamchef hat der frühere Weltranglistenerste Lleyton Hewitt noch alle Chancen auf das Erreichen des Viertelfinals.

Im Duell der beiden erfolgreichsten Davis-Cup-Nationen steht es in Kooyong zwischen Gastgeber Australien und den USA nach dem ersten Tag 1:1. Australien (28) und Rekordsieger USA (32) haben gemeinsam bei mehr als der Hälfte der Austragungen (104) triumphiert.

Aufschlagriese John Isner hatte die Amerikaner auf Rasen durch ein 7:6 (7:2), 6:2, 6:2 gegen Sam Groth zunächst in Führung gemacht,

Australiens Spitzenspieler Bernard Tomic glich durch ein 7:6 (7:2), 6:3, 3:6, 6:4 gegen Jack Sock aus. Im Doppel treffen am Samstag Groth und John Peers auf die Bryan-Zwillinge Bob und Mike.

Der 35 Jahre alte Hewitt, der bei den Australian Open im Januar mit dem Zweitrunden-Aus gegen en Spanier David Ferrer seine Karriere beendet hatte, könnte in Kooyong noch einmal selbst zum Einsatz kommen - er hat sich als Ersatzspieler nominiert.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel