vergrößernverkleinern
Maria Scharapowa spielt im Fed Cup für Russland
Maria Scharapowa führte Rusland gegen Polen mit zwei Siegen zum Erfolg © Getty Images

Das russische Fed-Cup-Team kann im Halbfinale gegen Deutschland offenbar nicht auf die Unterstützung von Maria Scharapowa zählen.

"Wir haben mit Schamil Tarpischew (Präsident des russischen Tennisverbandes, Anm. d. Red.) gesprochen und waren uns einig, dass Maria nicht das Halbfinale spielt. Es war eine gemeinsame Entscheidung", wird Scharapowas Manger Max Eisenbud von internationalen Medien zitiert.

Eisenbud hatte erst vor wenigen Tagen via Twitter scharfe Kritik an dem aktuellen Fed-Cup-Format geübt: "Wettkämpfe sind das Letzte, was Maria, Serena (Williams, Anm. d. Red.) und die anderen Halbfinalisten der Australian Open in dieser Woche bestreiten sollten."

Eine Absage der Weltranglisten-Zweite Scharapowa würde die Chancen des deutschen Fed-Cup-Teams auf eine erneute Finalteilname deutlich erhöhen.

Der Druck auf Scharapowa stiege dagegen. Denn um an den Olympischen Spielen in Rio teilnehmen zu dürfen, müssen sich die Tennis-Profis mindestens dreimal im vierjährigen Olympia-Zyklus für ihr Land zur Verfügung stellen.

Die fünfmalige Grand-Slam-Siegerin spielte  für Russland aber seit London 2012 lediglich einmal, vor wenigen Tagen im Viertelfinale gegen Polen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel