vergrößernverkleinern
2017 Miami Open - Day 3
Andrea Petkovic ist erstmals seit 2013 nicht bei einem Fed-Cup-Match dabei © Getty Images

Beim Kampf um den Klassenerhalt des deutschen Fed-Cup-Teams gegen die Ukraine wird Andrea Petkovic nicht nominiert. Angelique Kerber führt das Team an.

Die Weltranglistenerste Angelique Kerber führt wie erwartet das Aufgebot der deutschen Fed-Cup-Mannschaft im Playoff-Duell um den Klassenerhalt gegen die Ukraine in Stuttgart (22./23. April) an.

Teamchefin Barbara Rittner nominierte außerdem Laura Siegemund (WTA-Nr. 37), Julia Görges (WTA-Nr. 46) und Carina Witthöft (WTA-Nr. 69) für die Partie auf Sand in der 4800 Zuschauer fassenden Porsche-Arena. 

Schwierige Nominierung

"Obwohl wir die Nummer eins der Welt im Team haben, stehen die Chancen 50:50. Der Ausgang ist komplett offen", sagte die 43-jährige Rittner: "Die Nominierung war schwierig."

Die in einer Formkrise steckende Andrea Petkovic (WTA-Nr. 74) fehlt dagegen erstmals seit 2013 in der DTB-Auswahl.

Die French-Open-Halbfinalistin von 2014 hatte im Erstrundenspiel gegen Gastgeber USA im Februar auf Hawaii (0:4) beide Einzel verloren und den zweiten Gang in die Relegationsrunde in Folge nicht verhindern können.

"Sie wird sicherlich fehlen, Petko war im Fed Cup immer mit 100 Prozent bei der Sache", sagte Rittner, für die eine Nominierung der 29-Jährigen nicht infrage kam: "Andy hat selbst gesagt, dass sie ihrer Rolle derzeit nicht gerecht werden kann."

Zuletzt war der Finalist von 2014 vor fünf Jahren in die Zweitklassigkeit abgestiegen - im Jahr darauf jedoch wieder in die Weltgruppe zurückgekehrt.

Topspielerin der Ukraine ist die Weltranglisten-13. Jelina Switolina, die in diesem Jahr bereits die Turniere in Dubai und Taipeh gewonnen hat. Die Nummer zwei, Lesia Zurenko, wird im WTA-Ranking an Position 43 geführt. 

Bislang standen sich die beiden Nationen einmal gegenüber: 2004 in Tschornomorsk gewann Deutschland 3:2. In der Stuttgarter Arena wird nach dem Fed Cup ab 24. April das hochkarätig besetzte WTA-Sandplatzturnier ausgetragen, das Kerber zuletzt zweimal in Folge gewann.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel