vergrößernverkleinern
Novak Djokovic gewann 2014 die Australien Open
Novak Djokovic gewann 2014 die Australien Open © getty

Bei den Australian Open der Tennisprofis wird in diesem Jahr das Rekord-Preisgeld von umgerechnet 27,45 Millionen Euro ausgezahlt.

Den Gewinnern der Einzel-Konkurrenzen beim ersten Grand Slam des Jahres winkt jeweils eine Summe von 2,1 Millionen Euro. Dies gaben die Veranstalter am Freitag bekannt.

Mit der Anhebung der Prämien soll der Wertverfall des australischen Dollars ausgeglichen werden. Schon im vergangenen Jahr war das Preisgeld von 30 auf 33 Millionen australische Dollar gestiegen. Diesmal sind es 40 Millionen.

Seit 2007 hat sich die Gesamtsumme verdoppelt.

In diesem Jahr kann sich ein Erstrunden-Verlierer mit umgerechnet 23.700 Euro trösten.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel