vergrößernverkleinern
Rafael Nadal jubelt über seinen Sieg gegen Dudi Sela
Rafael Nadal jubelt über seinen Sieg gegen Dudi Sela © Getty Images

Zwei Tage nach seinem Fünfsatz-Zittersieg hat Paris-Rekordchampion Rafael Nadal das Achtelfinale der Australian Open erreicht.

Der Mitfavorit agierte gegen Dudi Sela viel konzentrierter und hatte beim 6:1, 6:0, 7:5 wenig Mühe (DATENCENTER: Ergebnisse).

Der Israeli forderte während der Night Session die Zuschauer in der Rod-Laver-Arena immer wieder dazu auf, ihn lautstark zu unterstützen.

Eine böse Überraschung erlebte hingegen Roger Federer.

Der Grand-Slam-Rekordsieger scheiterte überraschend schon in der dritten Runde und musste so früh wie seit 2001 nicht mehr die Rückreise aus Melbourne antreten.

Der 33-Jährige verlor in 2:57 Stunden 4:6, 6:7 (5:7), 6: 4, 6:7 (5:7) gegen den Weltranglisten-46. Andreas Seppi aus Italien.

"Natürlich schmerzt das und ist enttäuschend. Ich habe einfach nicht mein bestes Tenis spielen können", sagte der sichtlich niedergeschlagene Federer.

"Es war hart, mit zwei Sätzen in Rückstand zu geraten. Ich habe meine Chancen nicht nutzen können", sagte der Schweizer weiter.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel