vergrößernverkleinern
Lucie Safarova (r.) gewann zusammen mit Bethanie Mattek-Sands
Lucie Safarova (r.) gewann zusammen mit Bethanie Mattek-Sands © Getty Images

Die Tschechin Lucie Safarova hat nach ihrer Niederlage im Finale der French Open gegen Serena Williams (USA) doch noch einen Titel in Paris gewonnen.

Gemeinsam mit Bethanie Mattek-Sands aus den USA triumphierte die 28-Jährige im Doppel. Das Duo bezwang Casey Dellacqua (Australien) und Jaroslawa Schwedowa (Kasachstan) 3:6, 6:4, 6:2.

Bereits bei den Australian Open in Melbourne hatten Safarova und Mattek-Sands in diesem Jahr den Titel geholt.

Mattek-Sands gewann zudem in Roland Garros das Mixed an der Seite ihres Landsmanns Mike Bryan.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel