vergrößernverkleinern
Sabine Lisicki zog in Wimbledon in die zweite Runde ein
Sabine Lisicki zog in Wimbledon in die zweite Runde ein © Getty Images

Sabine Lisicki hat sich bei ihrem Lieblings-Grand-Slam in die zweite Runde gekämpft.

Die Wimbledonfinalistin von 2013 setzte sich gegen Jarmila Gajdosova aus Australien nach 71 Minuten Spielzeit 7:5, 6:4 durch.

"Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden, es ist immer gut, sich in der ersten Runde durchzubeißen", sagte Lisicki, die während der Partie immer wieder mit der Schiedsrichterin diskutiert hatte: "Es war komisch windig, und die Lichtverhältnisse waren schwierig, daran musste ich mich erst gewöhnen."

Am Donnerstag trifft die 25-Jährige aus Berlin auf Christina McHale aus den USA.

Lisicki ist die fünfte von ursprünglich zehn deutschen Spielerinnen, die den Sprung in die zweite Runde geschafft hat.

Zuvor hatten sich bereits Angelique Kerber (Kiel/Nr. 10), Andrea Petkovic (Darmstadt/Nr. 14), Anna-Lena Friedsam (Neuwied) und Tatjana Maria (Bad Saulgau) in ihren Auftaktmatches durchgesetzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel