vergrößernverkleinern
Day Three: The Championships - Wimbledon 2015
Novak Djokovic gibt sich keine Blöße © Getty Images

Titelverteidiger Novak Djokovic ist ohne Satzverlust in die dritte Runde von Wimbledon eingezogen.

Der serbische Schützling des dreimaligen Champions Boris Becker gewann gegen den Finnen Jarkko Nieminen 6:4, 6:2, 6:3.

Zum Auftakt hatte Djokovic den Augsburger Philipp Kohlschreiber geschlagen. In der Runde der besten 32 Spieler trifft der Weltranglistenerste auf den Australier Bernard Tomic. 

Auch der Schweizer Stan Wawrinka, der Djokovic im Finale der French Open in Paris bezwungen hatte, gab sich keine Blöße.

Der Weltranglistenvierte setzte sich gegen Victor Estrella Burgos (Dominikanische Republik) 6:3, 6:4, 7:5 durch und bekommt es nun mit Fernando Verdasco aus Spanien zu tun.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel