vergrößernverkleinern
Philipp Kohlschreiber
Philipp Kohlschreiber ist an Position 29 gesetzt © Getty Images

Ein hartes Stück Arbeit muss Philipp Kohlschreiber beim Fünf-Satz-Sieg gegen Landsmann Alexander Zverev verrichten. Im entscheidenden Satz ist er der Glücklichere.

Philipp Kohlschreiber hat das Generationen-Duell mit Alexander Zverev gewonnen und ist als erster deutscher Spieler in die zweite Runde der US Open in New York eingezogen.

Der an Position 29 gesetzte Augsburger setzte sich in einem packenden Match in 3:22 Stunden mit 6:7 (0:7), 6:2, 6:0, 2:6, 6:4 gegen den erst 18 Jahre alten Qualifikanten Zverev (Hamburg) durch.

Davis-Cup-Spieler Kohlschreiber (31), der in den vergangenen drei Jahren jeweils das Achtelfinale von Flushing Meadows erreicht hatte, trifft nun am Donnerstag auf den Aufschlagriesen Ivo Karlovic (Kroatien).

Brown verspielt 2:0-Satzführung

Dagegen scheiterte Dustin Brown (Winsen/Aller) in der Auftaktrunde. Der Weltranglisten-80. konnte eine 2:0-Satzführung nicht nutzen und unterlag Robin Haase (Niederlande) mit 6:4, 6:4, 3:6, 5:7, 4:6.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel