vergrößernverkleinern
Sabine Lisicki
Sabine Lisicki gewann in der zweiten Runde der US Open gegen Camila Giorgi © Getty Images

Sabine Lisicki hat der großen Hitze bei den US Open getrotzt und ist als vierte deutsche Spielerin in die dritte Runde der US Open eingezogen.

Die an Position 24 gesetzte Berlinerin gewann nach einer souveränen Vorstellung mit 6:4, 6:0 gegen Camila Giorgi (Italien).

Nach nur 61 Minuten Stunden verwandelte Lisicki ihren ersten Matchball auf dem Grandstand. "Wegen der Hitze hatte ich schon vor dem Spiel sehr viel getrunken", meinte die 25-Jährige.

Im Spiel um den Sprung ins Achtelfinale trifft die Fed-Cup-Spielerin, der 13 Asse gelangen, am Samstag auf Barbora Strycova aus Tschechien.

Lisickis bislang bestes Resultat beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres ist das Erreichen der Runde der letzten 16 vor vier Jahren.

Vor Lisicki hatten bereits Angelique Kerber (Kiel/Nr. 11), Andrea Petkovic (Darmstadt/Nr. 18) und Mona Barthel (Neumünster) die dritte Runde erreicht.

Am vierten Turniertag machten erneut Temperaturen von 33 Grad Celsius und eine hohe Luftfeuchtigkeit den Profis zu schaffen. Der amerikanische Hoffnungsträger Jack Sock brach im vierten Satz des Matches gegen Ruben Bemelmans (Belgien) an der Grundlinie zusammen und musste wegen Krämpfen am ganzen Körper sowie Kreislaufproblemen aufgeben.

Insgesamt 17 deutsche Profis hatten in Flushing Meadows im Hauptfeld gestanden. Bei den diesjährigen US Open kassieren Sieger und Siegerin ein Preisgeld von jeweils 3,3 Millionen Dollar.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel