vergrößernverkleinern
TENNIS-GBR-WIMBLEDON
Ana Ivanovic muss bereits nach dem ersten Tag die Heimreise aus Wimbledon antreten © Getty Images

Die Freundin von Bastian Schweinsteiger scheitert in Wimbledon bereits in der ersten Runde. Nach dem Tennis-Höhepunkt zählt für die Serbin nur noch die Fußball-EM.

Ana Ivanovic ist bereits in der ersten Runde von Wimbledon ausgeschieden.

Die ehemalige French-Open-Siegerin, im All England Club an Position 23 gesetzt, unterlag der Russin Jekaterina Alexandrowa von Handgelenkschmerzen geplagt 2:6, 5:7 und muss unerwartet früh die Heimreise antreten.

Jetzt wolle sie Deutschland bei der Fußball-EM anfeuern, sagte die Freundin von Nationalspieler Bastian Schweinsteiger: "Serbien spielt ja nicht, deshalb muss ich doch das beste Team der Welt unterstützen, oder?!"

Trotz Problemen eine Runde weiter ist French-Open-Siegerin Garbine Muguruza aus Spanien. Die Vorjahresfinalistin und Weltranglistenzweite gewann zum Auftakt gegen Camila Giorgi aus Italien 6:2, 5:7, 6:4.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel