vergrößernverkleinern
Carina Witthöft steht in Wimbledon in der zweiten Runde
Carina Witthöft steht in Wimbledon in der zweiten Runde © Getty Images

Carina Witthöft zieht in Wimbledon in die zweite Runde ein. Die 21-Jährige setzt sich gegen eine favorisierte Rumänin durch. Zwei weitere deutsche Damen scheitern früh.

Carina Witthöft hat für die erste Überraschung zum Auftakt des Grand-Slam-Turniers in Wimbledon gesorgt. Als zweite von insgesamt zehn deutschen Spielerinnen gewann sie  ihre Erstrundenpartie gegen die an Position 25 gesetzte Rumänin Irina-Camelia Begu.

Nach 64 Minuten verwandelte die 21-Jährige ihren zweiten Matchball zum 6:1, 6:4. Witthöft steht damit nicht nur zum ersten Mal in der zweiten Runde von Wimbledon, sondern beendete auch ihre Serie von vier Erstrundenniederlagen bei Grand-Slam-Turnieren. Sie bekommt es nun mit der Japanerin Kurumi Nara zu tun. Ebenfalls keine Mühe in ihrem Auftaktmatch hatte Anna-Lena Friedsam. Die 22-Jährige setzte sich gegen die Kasachin Sarina Dijas 6:4, 6:0 durch.

Siegemund und Görges gescheitert

Für Laura Siegemund war dagegen als erste der zehn deutschen Damen in der ersten Runde Endstation. Die Weltranglisten-42. unterlag der an Position neun gesetzten Mitfavoritin Madison Keys aus den USA 3:6, 1:6. Damit verpasste die 28-Jährige im zweiten Versuch nach 2015 den Sprung in die zweite Runde.

Auch Julia Görges ist raus: Die Fed-Cup-Spielerin verlor gegen Jaroslawa Schwedowa aus Kasachstan 5:7, 4:6.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel