vergrößernverkleinern
TENNIS-GBR-WIMBLEDON
Serena Williams ist von der Spitze der Weltrangliste nicht zu verdrängen © Getty Images

Serena Williams gelingt mit ihrem Wimbledon-Sieg Historisches. Mit 22 Siegen bei Grand-Slam-Turnieren zieht sie mit Steffi Graf gleich. In Wimbledon gewann Navratilova öfter.

Serena Williams ist nach dem Finalsieg in Wimbledon gegen Angelique Kerber nach Siegen bei den wichtigsten vier Turnieren der Welt mit der deutschen Tennis-Legende Steffi Graf gleichgezogen.

Mit ihrem 22. Majorsieg egalisierte die Amerikanerin im vierten Anlauf den Rekord von Graf, die an der Church Road als letzter deutscher Profi 1996 triumphiert hatte. Auf Rasen war es Wiliams' siebter Erfolg. Bis zu Rekordhalterin Martina Navratilova fehlen ihr noch zwei Siege.

Da Williams trotz 34 Jahren noch nicht an einen Rücktritt denkt, ist ihr dies - und dann natürlich auch die alleinige Spitze bei der Addition aller Turniere - zuzutrauen.

Die Rekordsiegerinnen bei Grand-Slam-Turnieren:

1. Steffi Graf (Brühl)   22

1. Serena Williams (USA) 22

3. Chris Evert (USA)     18

3. Martina Navratilova  18

5. Monica Seles           9

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel