vergrößernverkleinern
Rafael Nadal wurde bei Olympia in Rio Vierter
Rafael Nadal wurde bei Olympia in Rio Vierter © Getty Images

Rafael Nadal scheitert überraschend im Achtelfinale der US Open an Lucas Pouille. Auch zwei weitere Franzosen schaffen den Sprung in die nächste Runde.

Tennisstar Rafael Nadal (30) ist im Achtelfinale der US Open ausgeschieden.

Der zweimalige Turniersieger aus Spanien, der seine ersten drei Matches in New York ohne Satzverlust gewonnen hatte, unterlag dem 22-jährigen Lucas Pouille (Frankreich/Nr. 24) in einer hochklassigen und dramatischen Partie über 4:07 Stunden mit 1:6, 6:2, 4:6, 6:3, 6:7 (6:8). Nadal vergab im fünften Satz eine 4:2-Führung.

Nadal mit sich zufrieden

"Ich habe bis zum Ende gekämpft. Ich hätte einiges besser machen können, aber ich hatte die richtige Einstellung. Heute hätte ich mehr gebraucht, konnte es aber nicht abrufen", sagte der Weltranglistenfünfte, der in dieser Saison erstmals seit zwölf Jahren kein Viertelfinale bei einem der vier Grand-Slam-Turniere erreicht hat.

Pouille schwärmte nach seinem dritten Fünfsatzsieg in Serie von der "unglaublichen Atmosphäre" im Arthur-Ashe-Stadium (23.771 Zuschauer), das in der Schlussphase voll besetzt war. "Manchmal konnte ich nicht einmal mehr mich selbst hören, wenn ich mich mit 'Allez, allez' angefeuert habe", sagte er.

Pouille zog nach Wimbledon im Juli zum zweiten Mal in seiner Karriere in die Runde der besten Acht bei einem Grand Slam ein. Dort trifft er am Dienstag auf seinen Landsmann Gael Monfils. Die Nummer zehn der Setzliste ist nach dem 6:3, 6:2, 6:3 gegen Marcos Baghdatis (Zypern) noch immer ohne Satzverlust im Turnierverlauf.

Französische Festspiele in NYC

Als dritter Franzose schaffte Jo-Wilfried Tsonga (Nr. 9) den Sprung ins Viertelfinale - das gab es in New York zuletzt im Jahr 1927.

Tsonga warf in Jack Sock (6:3, 6:3, 6:7, 6:2) den letzten US-Amerikaner aus dem Turnier. Der 31-Jährige bekommt es nun mit Titelverteidiger Novak Djokovic (Serbien/Nr. 1) zu tun, der dem britischen Youngster Kyle Edmund beim 6:2, 6:1, 6:4 keine Chance ließ.

Nadal hatte nach seiner Handgelenksverletzung, die ihn in Roland Garros zur Aufgabe und zur Absage in Wimbledon zwang, zuletzt aufsteigende Form gezeigt. Bei den Olympischen Spielen in Rio gewann er mit Marc Lopez die Goldmedaille im Doppel, im Einzel verpasste er im kleinen Finale gegen Kei Nishikori (Japan) Bronze nur knapp.

Bei den US Open hatte Nadal 2010 und 2013 triumphiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel