vergrößernverkleinern
2017 Australian Open - Day 14
Abigail Spears (r.) und Juan Sebastian Cabal setzen sich im Finale des Mixed-Wettbewerbs durch © Getty Images

Im Finale der Mixed-Konkurrenz bei den Australian Open gibt es eine Überraschung: Abigal Spears und Juan Sebastian Cabal zwingen die Favoriten in die Knie.

Die Amerikanerin Abigail Spears und der Kolumbianer Juan Sebastian Cabal haben überraschend den Mixed-Titel bei den Australian Open gewonnen und sich ihren ersten gemeinsamen Major-Erfolg gesichert.

Das ungesetzte Paar siegte im Finale in 64 Minuten mit 6:2, 6:4 gegen das favorisierte Duo Sania Mirza/Ivan Dodig (Indien/Kroatien/Nr. 2). Die topgesetzten Bethanie Mattek-Sands/Mike Bryan aus den USA hatten wegen einer Verletzung nicht zum Viertelfinale antreten können.

Spears/Cabal kassierten ein Preisgeld von insgesamt umgerechnet rund 116.400 Euro. Mirza hatte im Melbourne Park 2016 mit der Schweizerin Martina Hingis den Doppel-Titel gewonnen und 2009 auch schon einmal im Mixed mit ihrem indischen Landsmann Mahesh Bhupathi triumphiert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel