vergrößernverkleinern
Andrea Petkovic  gewann 2014 drei Turniere
Andrea Petkovic gewann 2014 drei Turniere © getty

Andrea Petkovic hat sich in der neuen Tennis-Saison den Einzug in ein Major-Endspiel zum Ziel gesetzt.

"Letztes Jahr um diese Zeit habe ich mir gewünscht, mal ein Grand-Slam-Halbfinale zu erreichen - und es hat geklappt. Dann sage ich halt jetzt: Es soll ein Finale sein und hoffe, dass es genauso funktioniert", sagte Petkovic.

2014 hatte die Weltranglisten-13. drei Titel (Charleston, Bad Gastein, Sofia) geholt.

Bei den French Open hatte die Darmstädterin im Match um den Einzug ins Endspiel gegen die Rumänin Simona Halep verloren.

Petkovic trauert noch immer der vergebenen Chance im Fed-Cup-Endspiel hinterher.

Anfang November war die deutsche Mannschaft in ihrem ersten Finale seit 22 Jahren gegen Gastgeber Tschechien in Prag (1:3) fast chancenlos geblieben. "Die Niederlage war eine große Enttäuschung", erklärte die 27-Jährige, "sie hat unser aber noch mehr zusammengeschweißt. Die Erfahrungen werden uns weiterhelfen. Ich glaube weiter fest an uns."

Ihre eigene Krise hat die deutsche Nummer zwei inzwischen bewältigt. Nach dem Erstrundenaus in Luxemburg im Oktober war Petkovic ("Ein bisschen Drama gehört zu mir") in Tränen ausgebrochen.

"Es hatte auch viel damit zu tun, dass ich nach all den Verletzungen nicht erwartet hatte, in den Monaten zuvor so gut zu spielen. Das hat Energie gekostet", erklärte die ehemalige Nummer neun der Welt, die in ihrer Karriere immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen worden war.

Ihr erstes Turnier im neuen Jahr wird Petkovic ab 4. Januar 2015 in Brisbane bestreiten.

Vor den Australian Open in Melbourne (19. Januar bis 1. Februar) folgt noch der Start beim WTA-Turnier in Sydney (11. bis 16. Januar).

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel