Video

Andrea Petkovic hat am Sonntag kampflos das WTA-Turnier in Antwerpen gewonnen. Die an Nummer drei gesetzte Darmstädterin profitierte von einer Nacken-Verletzung ihrer Gegnerin Carla Suarez-Navarro (Spanien/Nr. 5), die nicht antreten konnte.

Für Petkovic ist es der sechste Turniersieg auf der WTA-Tour.

Petkovic, die für ihre fünf Matches zuvor fast 13 Stunden auf dem Court gestanden hatte, kassierte 100.000 Euro Preisgeld. Ihren zuvor letzten Titel hatte Petkovic im Juli 2014 in Bad Gastein gewonnen.

Die 27-Jährige löst damit Angelique Kerber als deutsche Nummer eins ab. In der am Montag erscheinenden Weltrangliste wird Kerber erstmals seit Mai 2012 nicht mehr in den Top Ten geführt werden.

Die 26 Jahre alte Kerber war wie auch Annika Beck aus Bonn im Achtelfinale gescheitert. Mona Barthel hatte dagegen eine überraschend starke Leistung gezeigt. Nach einem Dreisatzsieg gegen Eugenie Bouchard war für sie im Viertelfinale Schluss.

Petkovic trat nach dem Verzicht ihrer Gegnerin am Sonntag zu einem Showmatch gegen die ehemalige Nummer eins Kim Clijsters (Belgien) an, die 2012 ihre Karriere beendet hatte und Turnierdirektorin in Antwerpen ist.

Die viermalige Grand-Slam-Siegerin Clijsters zeigte, dass sie das Tennis spielen noch nicht verlernt hat und bezwang Petkovic mit 5:3.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel