Video

Stuttgart - Angelique Kerber setzt ihre Siegesserie im Viertelfinale in Stuttgart fort. Nach der Gala gegen Maria Scharapowa bezwingt sie trotz eines schwachen Starts die nächste Russin.

Angelique Kerber hat zum zweiten Mal nach 2013 das Halbfinale des WTA-Turniers in Stuttgart erreicht und darf weiter von ihrem fünften Karriere-Titel träumen.

Die formstarke Weltranglisten-14. aus Kiel setzte sich in der Runde der letzten Acht 6:3, 6:2 gegen Jekaterina Makarowa aus Russland (Nr. 8) durch und feierte ihren neunten Sieg in Folge.

Nach 61 Minuten verwandelte Kerber, die am Donnerstag die topgesetzte Titelverteidigerin Maria Scharapowa (Russland) ausgeschaltet hatte, ihren zweiten Matchball. Dabei hatte Kerber zu Beginn des ersten Durchgangs schnell mit 0:3 hinten gelegen.

"Ich bin sprachlos, wie wahnsinnig geil das hier auf dem Centre Court ist", sagte die sichtlich bewegte Kerber: "Ich habe die Freude und Leidenschaft am Tennis wieder gefunden und genieße jede Minute auf dem Platz."

Im Spiel um den Sprung ins Endspiel trifft die 27-Jährige am Samstag auf die ungesetzte US-Amerikanerin Madison Brengle, die überraschend die aufstrebende Französin Caroline Garcia 3:6, 6:3, 6:3 bezwang.

Fed-Cup-Spielerin Kerber hatte erst vor knapp zwei Wochen das Turnier in Charleston im US-Bundesstaat South Carolina gewonnen.

Als letzter deutscher Profi hatte 2011 Julia Görges beim Hallensandplatz-Turnier in Stuttgart (731.000 Dollar) triumphiert.

Im anderen Halbfinale stehen sich am Samstag die Weltranglisten-Dritte Simona Halep aus Rumänien und die frühere Nummer eins Caroline Wozniacki aus Dänemark (Nr. 4) gegenüber.

French-Open-Finalistin Halep hatte am Freitag die Italienerin Sara Errani 6:4, 6:4 bezwungen. Wozniacki ließ danach beim 6:0, 6:3 der Spanierin Carla Suarez Navarro keine Chance.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel